Ausflug nach Münster

Mit dem Bus in die westfälische Fahrradstadt: Am 1. September unternimmt der „Arbeitskreis Borgeln“ einen Tagesausflug nach Münster.

Früh aufstehen muss wer mitfahren will: Um 8:30 Uhr treffen wir uns an der Gaststätte Kilp im Dorfzentrum. Nicht nur Kultur und Geschichte stehen auf dem Programm: Nach einer gemütlichen Stadtrundfahrt mit dem Doppeldecker-Omnibus steht eine Bootsfahrt auf dem Aasee auf dem Programm und selbstverständlich ist genug Zeit für Mittagessen und Kaffeetrinken. Besichtigen werden wir unter anderem das Mühlenhof-Freilichtmuseum, das ich wie sicher viele andere noch gar nicht kenne.

Anne Schwolle, die bereits den schönen Ausflug nach Kloster Dahlheim im Mai vergangenen Jahres organisierte, hat ein interessantes Programm zusammengestellt. Alle Borgeler sind herzlich eingeladen, mit uns nach Münster zu fahren. (Teilnahmebeitrag: € 35 pro Person. Die Kosten für Speis und Trank trägt jeder selbst.)

Als die Borgeler Schützen einmal ihr Tanzzelt verkaufen wollten

Ein Fundstück aus der Zeitung von 1868, eine Borgeler „Sach- und Lachgeschichte“ möchte ich euch heute präsentieren. Was war da los, als die Borgeler ihr Schützenzelt verkaufen wollten und dann doch nicht? Ein Schildbürgerstreich aus der Börde?

„Als die Borgeler Schützen einmal ihr Tanzzelt verkaufen wollten“ weiterlesen

Fotowettbewerb „Mein Borgeln“

Für den Kalender 2019 suchen wir ein Titelbild!

Ihr denkt an die kommenden Sommerferien und das nächste Jahr ist noch so weit, dass ihr noch gar nicht daran denken mögt? Mir geht’s genauso. Trotzdem macht sich das Kalenderteam schon jetzt an die Arbeit. Wir möchten euch nämlich gerne in ein paar Monaten wieder einen interessanten Kalender präsentieren.

Dafür suchen wir ein Titelbild. Bitte sendet uns eure Fotos. Eurem Einfallsreichtum sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wir veröffentlichen, mit eurem Einverständnis und unter Nennung eures Namens (wenn ihr das wollt), jedes Bild hier auf dieser Seite und das oder die schönsten werden das Titelblatt des Kalenders 2019 zieren.

Und los geht’s auf Foto-Safari im schönsten Dorf der Soester Börde: Eine ungewöhnliche Ansicht? Wir freuen uns! Ein Blick in euren Garten? Ein witziger Schnappschuss? Her damit! Ein denkwürdiges Ereignis? Ein Foto von einem Ort oder einer Sache in Borgeln, die euch besonders wichtig ist? Jetzt schon bin ich gespannt auf die Einsendungen, die wir bis zum 1. September 2018 entgegennehmen. — Euer Björn.

Einsendungen bitte an: b.christlieb@ak-heimatgeschichte-borgeln.de
oder einfach in den Briefkasten werfen …

Trainspotting am Bahnhof Borgeln

Aus dieser Bildperspektive wirkt unser schönes Borgeln fast ein wenig trostlos. Aber der Soester Bahnhof macht in diesem Video auch keine besonders gute Figur … Zufällig bin ich auf das Video des Trainspotters und Youtubers janneptun gestoßen. Bei der Gelegenheit habe ich wirklich kurz nachdenken müssen: Wie war das noch einmal mit der Brücke beim Bahnhof Borgeln? Ach, ja, 2019 nun soll es endlich losgehen